2017 Herzogstadtfest am Bergerhof

Herzogstadtfest 2017
Vom 28.-29. April fand die Eröffnungsfeier zum 50-jährigen Jubiläumsjahr der Herzogstadt am Bergerhofgelände statt, wobei zu sagen ist, dass Communitas die Ersten beim Aufbauen, und die Letzten beim Abbauen waren. Wer am Donnerstag beim Aufbauen dabei war, der konnte sich schon mal an die Temperaturen von knapp 4°C gewöhnen. Doch unter der Devise: immer schön in Bewegung bleiben; war das Lager sehr schnell aufgestellt.


Am Freitagmittag begann die Veranstaltung durch die historische Wanderung von Tittmoning nach Burghausen. Da wir das Wetter an der Weihnachtsfeier immer schlecht geredet hatten, sollten wir es diesmal am eigenen Leib zu spüren bekommen. Der anfängliche Schnee, der dann später in Dauerregen überging konnte jedoch die Gefolgschaft von ca. 25 wackeren Herzogstadtlern nicht daran hindern, die 17,8 km bis zum Ende zu gehen. Zur Halbzeitpause in Unterhadermark konnten wir dann kurz unsere geschundenen Glieder bei einer frisch gegrillten Bratwurstsemmel und einem wärmendem Schnaps ausruhen, bevor es auf die letzte Etappe nach Burghausen ging.

Gleich im Anschluss an die Wanderung versammelten sich die Hartgesottenen im Bergerhof um die Knochen langsam wieder warm und die Kleidung endlich wieder trocken zu bekommen. Der bereits anwesende Rest kümmerte sich derweil um die Einrichtung des Lagers, bis wir zu guter Letzt die Ruhe des Freitagabends genießen konnten, da wir ohnehin allein auf dem Platz waren.

Am Samstagmorgen gab es bei strahlendem Sonnenschein ein Weißwurstfrühstück mit selbst gezapftem Bier, während wir den anderen beim Aufbauen zusahen.
Der Samstag ging, dank der zahlreichen Trainingseinheiten wie Wasserschleppen, "Kampf auf dem Balken", Wandern und gegen eine Armee Armbrustschützen antreten, recht schnell vorbei. Die Krönung des Abends war schließlich der Auftritt von Totus Gaudeo im überdachten Innenhof des Bergerhofs.
Da aber an diesem Abend auch das Nachtschießen angesetzt war, mussten wir danach nochmal ran. Im experimentierfreudigen Zustand galt es den Beweis zu erbringen, dass es möglich ist, einen brennenden Armbrustbolzen auf ein Holzschiff zu schießen und Dieses damit in Brand zu stecken. Leider wurde der Mythos zerstört, da das Boot anscheinend aus mehr Wasser wie Holz bestand.

Der Sonntag belohnte unsere vorangegangenen Strapazen dann zum Abschluss mit warmem sonnigem Wetter und wir konnten in aller Ruhe den Platz für die Waldrappen räumen.