Dea von Hirten

Andrea Lintterer





» Raufendes Flintenweib «

» Schützenweybel «






Geschichte

Am liebsten hat es Dea, wenn sie von Pulverdampf umgeben, auf dem Schlachtfeld steht und mit dem Donnern ihrer Hakenbüchse alle anwesenden Männer in den Schatten stellt.

Auch beim Raufen gibt sie immer vollen Einsatz und lässt die bunten Röcke der Mädels nur so umher wirbeln. Wenn sie dazwischen noch etwas Zeit hat kümmert sie sich mit heilenden Kräutersalben, Tinkturen und Verbänden um die kleinen oder größeren Blessuren unser Kämpfer.


Waffen

  • Hackenbüchse
  • Kanone



Nicht historisch

Zusammen mit Schmutze bewohnt Dea eine Altstadtwohnung im Herzen Burghausens, direkt zu Füßen der längsten Burg der Welt.
Und als was arbeitet Dea? Natürlich auch als Krankenschwester, der wohl mit Abstand häufigste Beruf unter den Damen von Communitas.
Ihre Freizeit verbringt Dea zurzeit größtenteils damit, die kleine Schäferhündin mit dem Namen Zora zu erziehen. Diese ist übrigens zusammen mit ihrem Bruder Merlin der wohl jüngste Zuwachs von Communitas.